05451. 45014 dieoptiker@korinsky.de

Brille putzen – effektive und gläserschonende Brillenpflege
Für einen Brillenträger gibt es kaum ein angenehmeres Gefühl, als die klare Sicht unmittelbar nach der Brillenpflege. Wimpern, Fingerabdrücke, Staub, Mascara, Pollen – all diese Dinge bleiben im Alltag gern an den Gläsern haften und verschlechtern den Durchblick. Mit der passenden Reinigungsmethode erreichen Sie nicht nur eine klare Sicht, sondern können auch dafür sorgen, dass die Brille länger hält. Die falsche Brillenreinigung kann dagegen selbst robuste Kunststoff-Brillengläser langsam aber stetig zerkratzen.

Praktische Tipps für die effektive Brillenreinigung
Obwohl Taschentücher oder Kleidungsstücke meist schnell griffbereit sind und rasche Abhilfe bei schmutzigen Brillen schaffen, sollte davon dennoch abgeraten werden. Diese verursachen auf den Brillengläsern feine Mikrokratzer, die über einen längeren Zeitraum hinweg die Brille „erblinden“ lassen. Kratzer können aus den klassischen Kunststoff- oder Mineralbrillengläsern nicht entfernt werden. Stattdessen sollte bei der täglichen Brillenreinigung ein Mikrofasertuch oder ein spezielles, feuchtes Brillen-Reinigungstuch zum Einsatz kommen. Letztere sollten noch gefaltet sein, wenn sie verwendet werden. Damit einfach leicht über die Brillengläser streichen, sodass der grobe Schmutz entfernt wird. So lässt sich im Alltag in wenigen Sekunden die Brille effektiv reinigen. Täglich sollte man jedoch auf eine ausführlichere Brillenreinigung setzen, um eine frühzeitige Ablagerung von Staubpartikeln, Pollen und anderen Dingen zu verhindern.

Gründliche Brillenreinigung – die tägliche Grundreinigung ist das A und O
Für die gründliche Reinigung von Brillengläsern kann einfach ein pH-neutrales Spülmittel verwendet werden. Ein Tropfen davon sollte zwischen den Fingern aufgeschäumt und anschließend auf der Brille verteilt werden. Im Anschluss das Ganze unter fließendem, lauwarmem Wasser abspülen. Auch spezielle Brillen-Reinigungssprays kommen in Frage, um die Brillenpflege schnell, effektiv und gründlich zu gestalten. Diese werden einfach auf ein Mikrofasertuch gesprüht und anschließend die Brille damit behandelt – so wird ein Eindringen von Flüssigkeit in die Schraublöcher verhindert und das Reinigungsmittel kann seine volle Wirkung entfalten. Auch das Gestell kann so gepflegt und von Unreinheiten befreit werden, ohne Schäden davonzutragen.

Tipp: Waschen Sie Das Mikrofasertuch regelmäßig bei maximal 40 Grad und verzichten Sie auf Weichspüler – andernfalls kann es bei der nächsten Brillenpflege zu Schlieren auf den Gläsern kommen.